Never Stop Learning
Gliederung
Quiz erstellen für Schulungen, Seminare & Fortbildungen
1. Die erfolgreichste Technik gegen das Vergessen effektiv umsetzen
2. Maximiere die Merkfähigkeit durch Microlearning
3. Verständnis analysieren – Wissensnetz spannen – Wissen transferieren
4. Quiz erstellen zur Steigerung der Motivation
5. Quiz erstellen zur Auffrischen einer Veranstaltung
6. Nutze die Selbstbelohnungsmechanismen des Gehirns
7. Lerne wieder zu lernen
8. Entscheidungsgrundlage für Schulungsbedarf
Neugierig geworden? Dann registriere Dich kostenfrei!

„Einfach mal ein Quiz erstellen?“ ein Anwendungsüberblick in der Mitarbeiterschulung und -kommunikation

Fragst Du Dich, wie Schulungen und Seminare mehr Lernerfolg bringen sowie mehr Spaß machen können? Wie interne Kommunikation alle Beteiligten einfacher erreichen kann?

Wenn Dich interessiert, wie du deine Mitarbeiter auf einfache Art schulen und zum lernen motivieren kannst, dann bist du hier genau richtig. Der Erfolg eines Unternehmens hängt entscheidend vom Wissen, Beteiligung und Motivation der Mitarbeiter ab.  Ein Quiz ist ein überaus einfaches, kostengünstiges und wirkungsvolles Werkzeug, um das Engagement der Mitarbeiter zu erhalten und zu steigern. Ein Quiz erstellen kann jeder.
Wir möchten dir einige Aspekte vorstellen, wie Du ein Quiz nutzen kannst, um Human Resources aufzubauen und das volle Potential auszuschöpfen.

Quiz erstellen für Schulungen, Seminare & Fortbildungen

1. Die erfolgreichste Technik gegen das Vergessen effektiv umsetzen

Egal ob langweilige Pflichtschulung oder interessante Fortbildung – mit der Zeit verschwinden Informationen aus dem Gedächtnis. Und selbst wenn Deine Lernenden sich Notizen zum Inhalt gemacht haben, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sie sich diese noch einmal ansehen, wenn es dafür keine Veranlassung gibt.

Die erfolgreichste Technik, um das Vergessen zu bremsen, ist die regelmäßige Wiederholung.

Quiz erstellen - Weniger vergessen - mehr behaltenDie effektivste Strategie, um Wissen mit dem geringsten Zeitaufwand zu erinnern, ist sein Wissen zu testen. Erhalten Deine Teilnehmer nach einer Schulung oder einer Fortbildung die Möglichkeit die Inhalte zu wiederholen, haben sie die Möglichkeit Ihren Wissensstand erheblich besser zu festigen. Eine einfache und motivierende Möglichkeit der Wiederholung ist das Lernen mit Karteikarten oder das Abfragen wichtiger Inhalte mit einem Quiz.

Erstelle ein Quiz und Du vermittelst Deinen Lernenden, dass sie sich nicht auf den Alleswisser „Google“ verlassen sollten, denn nur Informationen, die im Langzeitgedächtnis gespeichert sind, können abgerufen und angewendet werden.

2. Maximiere die Merkfähigkeit durch Microlearning

Quiz erstellen - Micorlearning

Microlearning bedeutet immer mal wieder kleine Wissenselemente zu wiederholen und ist in Zeiten von chronischem Zeitmangel, übermäßiger Informationsflut und immer schnelleren Prozessen längst ein Trend. In unserer reizüberladenen digitalen Welt, in der alle Informationen jederzeit gegoogelt werden können wird die Aufmerksamkeitsspanne und Merkfähigkeit von Menschen immer geringer. Diese Veränderung hat einen großen Einfluss im Erfolg von der Aus- und Weiterbildungen und erhöht die Ansprüche für Schulungen.
Microlearning erhöht die Merkfähigkeit durch das häufige Wiederholen von Lerninhalten in kleinen Häppchen. Zerlge komplexe Themen oder interne Veränderungen in kleine Quiz oder Karteikartenstapel für die bessere Wissenvermittlung.

3. Verständnis analysieren – Wissensnetz spannen – Wissen transferieren

Möchtest Du erfahren, ob Deine Teilnehmer die Inhalte verstanden haben und anwenden oder übertragen können, kannst Du ein Quiz mit individuellen, anwendungsbezogenen Fragen erstellen. Sind Deine Teilnehmer mit dem Wissen vertraut, kannst Du mit neuen Ideen, Inhalte und Konzepte anknüpfen. Zeigen die Teilenehmer Wissenlücken, lässt sich dort gezielt ansetzen.

4. Quiz erstellen zur Steigerung der Motivation

Eine gute Schulung oder Fortbildung ist zielgerichtet und nimmt die Lernenden ernst. Versuche Deine Teilnehmer dort abzuholen, wo sie stehen. Einen Überblick welchen Kenntnisstand Deine Teilnehmer haben, erhältst Du mit ein paar gezielten Quizfragen. Die Antworten auf diese Quizfragen können Dir den Einstieg in die Schulung erleichtern, sowie den Schulungsbedarf und -umfang genauer spezifizieren.

Die Schulungsinhalte sollten die Teilnehmer im Idealfall weder über- noch unterfordern, um Aufmerksamkeitsverluste zu vermeiden. Inhalte oder Fragen, die viel zu leicht oder viel zu schwer zu beantworten sind, demotivieren die Teilnehmer. Sie fühlen sich nicht ernst genommen.

Um diesen Effekt zu vermeiden und Fortbildungen zu erstellen, die fördern und fordern, erstelle einfach einige Tage vor dem Seminar ein Quiz für Deine Teilnehmer und lasse es sie beantworten. So beschäftigen sich Deine Teilnehmer auch im Vorfeld bereits mit dem Thema. In QuizAcademy bieten wir Dir hierfür zwei Möglichkeiten. Unseren Kursbereich und unsere zeitgesteuerten E-Prüfungen. Gern beraten und unterstützen wir Dich bei Deinem Quizprojekt.

Tipps & Tricks

Wissensvermittlung funktioniert besonders gut, wenn Du Deinen Lernenden einen persönlichen Bezug zum Stoff vermitteln kannst oder wenn bereits Anknüpfungspunkte an bestehendes Wissen vorhanden sind. So werden Nervenverknüpfungen schneller und vielfältiger angelegt, die mit jeder Wiederholung das Wissensnetz weiter festigen.

5. Quiz erstellen zur Auffrischen einer Veranstaltung

Nutze ein selbst erstelltes Quiz zu Beginn, im Laufe oder am Ende einer Veranstaltung, um Deine Teilnehmer selbst aktiv werden zu lassen oder Inhalte einer Veranstaltung zu reflektieren. Diese Möglichkeit lockert zum einen die Veranstaltung auf und gibt zudem ein Feedback, ob die Inhalte der Veranstaltung den Teilnehmern vermittelt werden konnten.

6. Nutze die Selbstbelohnungsmechanismen des Gehirns

Quiz erstellen - Kinder freuen sichBei erfolgreichen Situationen schüttet unser Gehirn Dopamin aus. Ist eine Aufgabe richtig gelöst, belohnt uns unser Gehirn mit Dopamin. Du kannst Deinen Mitarbeitern mit individuellen, auf ihren Wissensstand angepassten Quizfragen die Möglichkeit geben kleine Erfolgserlebnisse beim Beantworten der Fragen zu haben. Wer sich gut fühlt, weil er viele Quizfragen richtig wusste, ist motivierter weiterzulernen. So macht Lernen nicht nur schlau, sondern auch glücklich.

7. Lerne wieder zu lernen

In unserer Gesellschaft lebt noch immer die Vorstellung, dass Kinder lernen müssen und Erwachsene nach ihrem Berufsabschluss ausgelernt haben. Denken Deine Mitarbeiter vielleicht: „Lernen ist nur was für Schüler“ oder „Ich bin zu alt fürs Lernen“, dann wird es Zeit Lernen wieder zu lernen. Mit Karteikarten und einem Quiz kannst Du ihnen helfen, Freude am Lernen wiederzufinden und Erfolgserlebnisse dabei zu haben. Mit einem Quiz kannst Du Wissen etwas „spielerischer“ abfragen.

8. Entscheidungsgrundlage für Schulungsbedarf

Schulungen sind zeitaufwendig und kosten Geld. Dabei haben die Häufigkeit der Schulungen und die Anzahl der zu schulenden Mitarbeiter einen großen Einfluss auf die Gesamtkosten. Ein Quiz ist ein vielseitiges leistungsstarkes Werkzeug Wissen abzufragen, um zu evaluieren, ob überhaupt Bedarf für eine erneute Schulung vorhanden ist oder welche Aspekte genau erneut geschult werden sollten. Das spart Geld und Zeit.

Neugierig geworden? Dann registriere Dich kostenfrei!

Registriere Dich kostenfrei und probiere es gleich aus. Schaue Dir auch unsere Seminare an, um einen schnellen Einstieg in QuizAcademy zu erhalten. Du kannst Dich auch mit den Test-Zugangsdaten test.user@quizacademy.de und Start123 einloggen und es selbst gleich ausprobieren.

Dann starte jetzt mit QuizAcademy.

Weitere Informationen – QuizAcademy – Quiz erstellen